Rezept
Schreibe einen Kommentar

Marla kocht: Spaghetti mit sommerlicher Tomatensauce

Pasta Tomatensauce

Spaghetti mit Tomatensauce, das ist der Uralt-Klassiker der deutschen Küche. Rezepte dazu gibt es in rauhen Massen genau wie Fertigpäckchen der roten Sauce im Supermarkt. Gerade jetzt reduziere ich meine Tomatensauce allerdings ganz auf den Geschmack der sommerreifen Tomaten, unterstützt von großen Mengen an frischem Basilikum. Denn: Nicht nur in der Mode ist Minimalismus der letzte Schrei!

Übrigens, Klugscheißer-Anmerkung am Rande: Hier handelt es sich wohlgemerkt nicht um Ragù alla bolognese, uns Deutschen als Sauce Bolognese oder (ganz stumpf) auch als „Spaghetti Bolo“ bekannt. Dieses Ragout wird mit Möhren, Sellerie, Zwiebeln und Hackfleisch zubereitet und sollte idealerweise einige Stunden köcheln.

FrischeTomaten1

Tomatensauce

Spaghetti mit sommerlicher Tomatensauce

Zutaten für 2 Personen
* Spaghetti
* 4 reife Ochsenherztomaten
* 4 reife Eiertomaten
* 12 reife Rispentomaten
* 1EL Kapern (optional)
* 1 Bund frischer Basilikum
* Parmesan oder Parmeggiano
* 100ml Rotwein
* 100ml Pastawasser
* 1/2 TL brauner Rohrzucker
* Olivenöl
* Salz und Pfeffer

Ganz zu Beginn wird es anstrengend: Tomaten müssen geschält werden! Wem das zu aufwendig ist, kann den Teil auch überspringen – aber dann bekommt man dieses geile zerkochte Textur der Sauce nicht hin.  Für die Fleißigen unter euch also: Wasser zum Kochen bringen. Im Waschbecken kaltes Wasser einlaufen lassen. In jede Tomate mit einem Messer ein X ritzen und in eine große Schüssel geben. Mit dem kochenden Wasser übergießen, so dass alle Tomaten bedeckt sind. Einige Sekunden stehen lassen und dann ins kalte Wasser kippen. Danach löst sich die Schale von selbst und ihr könnte die Tomaten ganz leicht schälen. Die großen Tomaten halbieren.

Knoblauch und Basilikum klein hacken.

In einem hohen Topf Wasser mit 2-3 Prisen Salz für die Spaghetti aufsetzen.

In einer großen Pfanne 1EL Olivenöl auf der höchsten Stufe erhitzen. Die Tomaten dazugeben, Deckel auf die Pfanne und 5 Minuten auf höchster Stufe brutzeln lassen.

Spaghetti ins kochende Wasser geben und bei niedriger Temperatur al dente garen lassen. Wenn die Spaghetti bissfest sind abgießen und beiseite stellen – aber Achtung: Vor dem Abgießen etwas Pastawasser in einen Becher geben, das benötigen wir später für die Sauce.

Den Deckel von der Pfanne mit den Tomaten nehmen und die Temperatur leicht herunterdrehen. Knoblauch, die Hälfte des zerhackten Basilikum, Zucker, Salz und Pfeffer dazugeben. Alles vermischen und mit Rotwein ablöschen. Die Sauce bei mittlerer Temperatur köcheln lassen, bis der Alkohol verdampft ist. Das Pastawasser dazugießen und ungefähr 10-15 Minuten einkochen lassen, bis eine schöne sämige Sauce entstanden ist. Wer es seidenglatt möchte, der kann die Sauce noch pürieren.

Die Spaghetti und den restlichen Basilikum unter die Sauce heben und in der Pfanne gut vermischen. Dann erst anrichten, ich mag es am liebsten mit einem dicken Berg Parmesan und eingelegten Kapern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.