Rezept
Schreibe einen Kommentar

Marla kocht: Ma Yi Shang Shu (Ameisen krabbeln auf den Baum)

ameisen

Ich habe letzte Woche eine Folge von Chefs Table auf Netflix angeschaut und in der Folge ging es um den brasilianischen Chefkoch Alex Atala, der in seinen Gerichten mit Ameisen aus dem Amazonas experimentiert. Ein Haufen Ameisen werden im Mörser fein gemahlen und als Sauce serviert, gekrönt von einer vergoldeten Ameise. Anscheinend schmecken die Ameisen im Amazonas nach Zitronengras, was dort nicht wächst und so ganz neue geschmackliche Horizonte eröffnet. Atala jedenfalls war hin und weg von seiner Entdeckung und ich bekam als Zuschauerin fast ein schlechtes Gewissen, weil ich Ameisen bislang noch nie eine Chance auf meiner Speisekarte gegeben habe. Lange Rede, kurzer Sinn, ich habe auf Ameisen verzichtet, aber ein Gericht gekocht, das zumindest so tut, also ob Ameisen involviert sind. Bei Ma Yi Shang Shu krabbeln nämlich keine echten Ameisen auf meinem Teller. Der Name kommt vielmehr davon, dass das fein gehackte Hackfleisch zwischen den Nudeln an Ameisen erinnert.

Boah, Nudeln mit Hackfleisch?

Hackfleisch mit Nudeln klingt erst einmal nicht besonders nach chinesischer cuisine und mehr nach aufgewärmten Resten aus der Maggi-Testküche. Aber keine Angst, es ist ein gutes Einsteiger-Gericht, um den kulinarischen Horizont über die Nr. 21 mit Hühnchen und Reis vom Asia-Imbiss um die Ecke zu erweitern. Das Gericht geht ziemlich fix von der Hand und braucht keine exotischen Zutaten, die danach ungenutzt im Regal verstauben. Und die Ameisen auf den Nudeln machen mich einfach glücklich. Ich mache eigentlich immer ein bisschen zu viel, damit ich noch am nächsten Tag eine Portion habe.

ameisen

Ma Yi Shang Shu (Ameisen krabbeln auf den Baum)

Erfreut 2 Hackfleischnudelfreunde
* 300g Rinderhackfleisch
* eine Packung chinesischer Nudeln, ich nehme immer Somen, traditionell sind es Glasnudeln
* 1 frische fein gehackte rote Chili
* 1 Zehe fein gehackte Zehe Knoblauch
* 1  kleines Stück Ingwer fein gehackt
* 1/2 Bund Frühlingszwiebeln in feine Ringe geschnitten
* Schwarze Sesamkörner
* Frischer gehackter Koriander
* 1 TL Sojasauce
* 1 TL Reiswein
* geröstetes Sesamöl


Ein Topf heißes Wasser zum Kochen bringen und die Nudeln hinzugeben. Sobald sie weich sind, etwas Nudelwasser in eine Tasse gießen, den Rest in ein Sieb zum Abtropfen. Die Nudeln kalt abspülen und beiseite stellen.
In einer Pfanne etwas Sesamöl erhitzen und dann das Hackfleisch anbraten. Es darf ruhig knusprig werden, die Röststoffe sorgen schließlich für Aroma. Chilli, Ingwer und Knoblauch dazugeben, noch einige Sekunden anbraten und dann mit Sojasauce, Reiswein sowie dem Nudelwasser ablöschen.
Mit Koriander, Frühlingszwiebeln und schwarzem Sesam anrichten und servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.