Alle Artikel in: Arbeitswelt

Start-Up

EMZ Traumjobs: Die triste Wirklichkeit hinterm Start-Up Glamour

In unserer neuen Reihe möchte ich Euch „Traumjobs“ vorstellen – besser gesagt, die dunkle Seite hinter der bunten Glitzerwelt. Oder die Wahrheit über Jobs, die einfach nicht genügend gewürdigt werden. Start-Ups sind der neue heiße Shit – die Stellenanzeigen klingen nach ganz viel Spaß, weil zwischen Tischtennis spielen und Club Mate süffeln kaum noch Zeit […]

Bist du eigentlich krank?

Es ist der vierte Tag meiner alljährlichen Monstererkältung, dieses Jahr mit bronchialen Untertönen, denn was kann es schöneres geben, als in einem Meer aus Schleim zu ertrinken, während der Brustkorb vom andauernden Husten schmerzt? Ich mag krank sein nicht besonders, denn die meiste Zeit bin ich zu krank, um krank sein zu genießen und kaum […]

Sushi im Bett

Total erwachsen 101: Konferenz-Awkwardness

Koferenzen sind das Äquivalent zu Klassenfahrten: Es gibt einen durchgetakteten Zeitplan. Es gibt durchgetaktete Mahlzeiten. Es gibt Süßigkeiten zwischendurch. Es ist ein willkommener Ausbruch aus dem Alltag. Also alles perfekt, oder? Nicht ganz. So sehr ich es liebe, auf Konferenzen zu fahren, mich auf Cola in kleinen Glasfläschen zu freuen, auf spannende Vorträge, den unvermeidlichen […]

Blumen Balkon Nacht

Carrie Bradshaw kann mir gar nichts!

Erwartungen sind ein enges türkisches Korsett und langfristig kommt immer die doofe Tante der Erwartung auf ein Schwätzchen vorbei: die Enttäuschung. Bevor jetzt ein Aufschrei durch die Leserschaft geht, von wegen das wäre nun aber sehr pessimistisch und das man immer an das pinke fluffige Einhorn am Ende des Regenbogens glauben soll, seid versichert, das […]

Einmal im Leben rammt die Titanic den Eisberg.

Fehler, Scheitern, Federn lassen  – keiner will es, alle erleben es. Wir suchen, wir finden – und dann verlieren wir. Davon lassen wir uns aber nicht ins Bockshorn jagen, denn bevor wir endgültig resignieren, halten wir uns erstaunlich lange an dem einen brillianten Gedanken fest: Dass wir behalten dürfen, was wir finden. Das ist der […]

Für mich soll’s saure Gurken regnen

Die Generation Endemittezwanziger teilt sich nach meiner Ansicht in zwei Fraktionen: Die Menschen, die etwas Gescheites gelernt haben und nun die Früchte ihrer Arbeit ernten und diejenigen, die, den Kopf voller Ideale und Kreativität, ihre Interessen in mehr oder minder exotischen Geisteswissenschaften auslebten und sich nun mit einem Heer von Gleichgesinnten um das einzige, mies […]