Alle Artikel in: Nachhaltigkeit

Endemittetrifft: Björn und Lisa aka Zentrum für Fermentation

Stellt Euch doch mal kurz vor: Wer seid Ihr und was macht Ihr? Björn: Ich bin Björn und ich fermentiere gern. Zusammen mit Lisa bin ich gerade dabei ein Zentrum rund um das Thema aufzubauen. Dabei wollen wir gern fermentierte Produkte herstellen und verkaufen, Workshops und Veranstaltungen zu Fermentation machen und einen Ort schaffen, wo […]

Wildkräuter

Into the Wild: Ein Wildkräuter-Spaziergang

Es zeugt vermutlich von meiner Erwachsenwerdung, dass ich an einem Sonntag um halb neun aufstehe, um an einem Spaziergang zum Thema „Wildkräuter in der Stadt“ teilzunehmen. Veranstaltet von den wunderbaren Menschen vom Gemeinschaftsgarten Annalinde, die ich ja bereits für ihre köstlichen Dinner liebe. Ich hatte mein Leben lang angenommen, dass die Stadt der falsche Ort […]

Silvester danach

Ein Brief von meiner Mama: Über Liebe, Leben und leben lassen

Liebe Marla, die für mein sensibles Nervensystem stressigste Jahreszeit ist endlich vorbei. Der nächste Advent und die nächste Weihnacht kommen erst in elf Monaten. Ich habe tief eingeatmet, dann genau so tief wieder ausgeatmet und damit den ganzen Spuk als Abfallprodukt meiner Lungentätigkeit in die Luft befördert. Der Advent stresst mich durch die sinnlose Jagd […]

Bist du eigentlich krank?

Es ist der vierte Tag meiner alljährlichen Monstererkältung, dieses Jahr mit bronchialen Untertönen, denn was kann es schöneres geben, als in einem Meer aus Schleim zu ertrinken, während der Brustkorb vom andauernden Husten schmerzt? Ich mag krank sein nicht besonders, denn die meiste Zeit bin ich zu krank, um krank sein zu genießen und kaum […]

Hipster

Sind wir nicht alle ein bisschen Hipster?

Vor einer Woche führte ich mit Freunden einmal mehr die inzwischen zum Standard gewordene Diskussion am Kneipentisch über das Phänomen des Hipsters: Warum kann niemand den Hipster leiden? Denn obwohl sich die Kultur der Hipster vom Randphänomen zum Mainstream gewandelt hat: Der Hass ist geblieben. Halten wir zunächst einmal fest: Wir wissen alle, von wem […]

So fühlt sich das an mit dem Erwachsen sein.

Bei einer kurzen Retrospektive meiner Wohnung fiel mir der wirkliche Wendepunkt gegenüber meiner frühen Zwanziger auf. Es ist nicht der näherrückende 30 Geburtstag. (Der mich immer noch nicht beunruhigt, sorry liebe Frauenmagazine) Der Wendepunkt ist meine Wohnsituation. Genauer gesagt, die Besitzverhältnisse innerhalb meiner Wohnung. Ich besitze mittlerweile Dinge. Große, schwere und massive Dinge. Objekte, die […]