Alle Artikel in: Garderobe

EMZ Garderobe: Outfits von Groschenphilosophin Bianca

Es gibt verschiedenste Gründe, warum ich keine Fashion-Bloggerin bin, einer davon ist in jedem Fall die Frechheit, dass ich ganze fünf Monate für diesen Beitrag gebraucht habe. Gute Outfit-Fotos zu schießen, ist gar nicht so einfach, wenn man dabei nicht auf Spiegel-Selfies oder Instagram-Husbands zurückgreifen möchte. Zur Premiere präsentiert euch Marla heute die Überreste meines […]

Thursday Next

Was los war: KW29

Leipzig ächzt unter einer Hitzewelle, die sich gewaschen hat. Außer Jeansshorts und Bikinioberteil will ich eigentlich nichts am Leib tragen und Eiscreme hat längst das Abendessen ersetzt. Geshoppt // Die beste Entdeckung dieser Woche: Die Steuerrückzahlung auf meinem Konto. Ich hatte ein bisschen Bammel, weil ich dieses Jahr zum ersten Mal sowohl als Angestellte als […]

Unterwäsche Wäscheleine

Deine Leben, Deine Lingerie

Ich blättere durch Modemagazine. Eine Fotostrecke preist „20 Lingerie Trends für den Sommer“ an. Ich benutze das Wort Lingerie nie, ich bin mir auch nicht sicher, dass die bunt verwaschene Sammlung an Baumwollbuxen in meinem Kleiderschrank die Bezeichnung Lingerie verdient. Zudem folge ich in Bezug auf meine „Lingerie“ keinerlei Trends, außer dem der Bequemlichkeit und […]

Kleiderschrank

EMZ Garderobe: London Style mit Ana.

Auch im neuen Jahr werfen wir ein Blick in die Garderobe von Menschen wie Du und ich. Heute zeigt uns Ana aus London, was die vermeintlichen Normalos in der Millionenmetropole tragen, die weder in der Fashionbranche arbeiten noch einen Trust Fond  geerbt haben. Und beweist: Man braucht keine Millionen auf dem Konto, um klasse auszusehen. […]

Endemittezwanzig Garderobe: Im Kleiderschrank von Johanna

Modeblogs sind inzwischen eine ziemlich hochpolierte Sache: Outfit-Shooting werden von professionellen Fotografen geknipst, Bloggerinnen sehen aus und posen wie richtige Models und die Garderobe der Damen besteht aus Labels, an deren Schaufenstern ich mir höchstens die Nase platt drücken kann. Wir finden: Früher war irgendwie mehr Authenzität. Deswegen gibt es auf Endemittezwanzig ab sofort in […]

Sammelfieberwutsucht

Das eigentlich sinnlose Sammeln von Objekten, die gefühlsmäßige Bindung an ersammelte Gegenstände und die Deklarierung dieses Aktes zum „Hobby“ ist zutiefst menschlich und ihre Ursprünge liegen vermutlich in einer x-beliebigen Steppe vor 12.598 Jahren, in der ein von dreckigen Fellen umwickelter  Homo Sapiens  (wer muss wie ich sofort an den ‚Urzeit-Epos‘ 10.000 B.C. denken?) einen […]